Urlaubsbilder



USA 2012

Teil 14



15.05.2012 - Dienstag

Heute habe ich mir zuerst die "Acadian Village" (Freilichtmuseum der französischen Auswanderer) in Lafayette angesehen und bin dann nach St. Francisville zur Rosedown Plantation gefahren. Ein beeindruckendes Haus und Anwesen von 1830. Weiter nach Baton Rouge und zum dortigen State Capitol. Zugang zum Observation Deck war problemlos möglich. Man hat einen schönen Rundblick von oben über Baton Rouge und den Mississippi.
Bin dann noch zum LSU Rural Life Museum gefahren. Es war schon 16 Uhr und sie schließen um 17 Uhr, also durfte ich kostenlos rein. Das Museum ist ein Sammelsurium aus Antiquitäten. Interessant ist vor allem der Freilichtbereich mit den zusammengetragenen Häusern der Pioniere.



Acadian Village ist die Rekonstruktion eines Dorfes aus dem 18. Jahrhundert. Die Nachfahren französischer Siedler, der "Acadiens"(der Slang machte daraus "Cajun"), die im 18. Jh. von den Briten aus den kanadischen Atlantikprovinzen vertrieben wurden, lebten in solchen Dörfern.


Kirche


Alte Landmaschinen


Das Dorf


Alte Kutsche


Maschinen und Werkzeug


Die Weberei


Das Dorf


Kirche


Schildkröte


Schildkröten


Das Dorf


Das Dorf


Tante Emma Laden



Rosedown Plantation ist eine 1835 erbaute Plantage und ein Spiegelbild des alten Südstaaten-Pflanzerlebens, inklusive einer herrlichen Eichenallee mit italienischen Statuen und traumhaften Gartenanlagen (11 ha).


Das Haupthaus


Die 200 m lange Eichenallee


Allee mit dem Zufahrtstor


Fächer über dem Esstisch


Esszimmer


Stuck


Kamin


Schlafzimmer


Salon


Salon


Das Nebengebäude mit Räumen für Sie und Ihn


Billardzimmer


Die 200 m lange Eichenallee...


...endet am Haus


Mächtige Eichen


<<< Zurück zu Teil 13
Im nächsten Teil sind wir weiter in Baton Rouge. Sei auch dann wieder dabei!

Letzte Änderung: 26.09.2020