› www.mykopp.de


Markus' ganz private Homepage

=> Startseite <=

     

  Steckbrief  
     

  Meine Autos  
     

  Cabriotouren  
     

  Modellbau  
     

  Fotografie  
     

  Urlaubsbilder  
     

  Bergwandern  
     

  Impressum  
     

  Brecherspitze      
 


Brecherspitze

Brecherspitze - 27.09.2011

Entfernung: 14,2 km
Minimale Höhe: 792 m
Maximale Höhe: 1617 m
Anstieg (insgesamt): 927 m
Gefälle (insgesamt): 927 m

Google-Maps: Brecherspitze

Download der GPX-Datei als ZIP-Archiv

Tour: Die Tour beginnt am Bahnhof Fischhausen-Neuhaus. Von hier aus gehen wir weiter auf die Waldschmidtstraße und folgen dem grünen Wegweiser mit der weißen Aufschrift „Brecherspitze SB1“. Nach dem Überqueren der Dürnbachstraße sowie des Dürnbachs biegt man nach rechts in die Grünseestraße ein. Wenige Meter nach der Überquerung der Krettenburgstraße geht es nun auf einem Forstweg weiter. Wir überqueren den Ankelgraben und blieben auf dem Weg, bis wir an eine Weggabelung gelangen. Hier zweigt man nach rechts bergan ab und folgt den beiden grünen Wegweisern Richtung „Brecherspitz“ und „Ankel-Alm“. Der Weg ist ab hier außerdem mit einem roten Punkt markiert. Entlang des Ankelgrabens und durch den kühlen Bergwald schlängelt sich der Weg nun hinauf bis zum Bergwacht-Haus. Ab hier wird der Bergwald immer lichter und wenige Minuten später sind wir auch schon auf den Almwiesen der Ankel-Alm. Von der Alm aus gehen wir einige Meter weiter und kommen erneut an eine Weggabelung und zum weißen D.A.V.-Schild „Brecherspitze“. Jetzt zweigt ein Pfad nach links oben ab, der außerdem mit einem roten Punkt markiert ist. Auf dem Pfad steigen wir über Almwiesen hinauf bis zum Nordgrat. Der Weg über den Bergrücken führt uns durch dichten Latschenbewuchs bis zum Brecherspitzgipfel. Für den Abstieg wählen wir den Weg über den Westgrat, der ebenfalls mit einem roten Punkt markiert ist. Der Pfad ist an manchen Stellen drahtseilgesichert und erfordert absolute Trittsicherheit. An der Skilifttrasse gabelt sich der Weg und wir wandern links hinunter in Richtung Obere Firstalm. Ab der Weggabelung ist der Pfad jetzt mit einem weiß-rot-weißen Rechteck markiert. Wir folgen der Markierung und kommen unterhalb der Oberen Firstalm auf den Trautweinweg. Diese breite Forststraße führt hinunter zum Spitzingsattel. Hier biegen wir direkt links ab und gehen auf der Spitzingstraße weiter. Nach ca. 50 Meter halten wir uns erneut links und folgen dem Pfad mit der Kennzeichnung W14 in Richtung „Josefstaler Wasserfälle - Stockeralmweg - Neuhaus“. Immer der Beschilderung W14 folgend erreichen wir den Hachelbach, den wir an der Weggabelung überqueren und bis zur Stockeralm weiter gehen. Hinter der Hütte teilt sich der Weg, wir halten uns rechts Richtung „Wasserfälle Josefstal - Neuhaus“ und folgen der Markierung „grüner Punkt in weißem Kreis“. Schließlich erreichen wir die Josefstaler Wasserfälle. Ab hier geht es weiter auf dem Pfad bis in den Ortsteil Josefstal. Dort biegen wir links in die Josefstaler Straße ein und spazieren auf dieser zurück nach Neuhaus. Am Buchenweg halten wir uns links und folgen am Ende der asphaltierten Straße dem braunen Hinweisschild zurück zum Bahnhof Fischhausen-Neuhaus.

Bewertung: Mittlere bis schwere und sehr schöne Tour

Anfahrt:
Auto: B 307 bis Neuhaus
ÖVM: Mit dem Zug bis zum Bahnhof Fischhausen-Neuhaus

Einkehr: Ankel-Alm (1. Juni bis 30. September); Firstalm

Letzte Änderung: 03.05.2020

 
     


Design by Webmaster-Elite.de
Copyright 2009-2020 by Markus Kopp